Sonntag „Blaue Stunde“ / Zwei Masseurinnen vor Ort

Am Sonntagabend, 26. November, von 19 bis 21 Uhr kann im Solebad die nächste „Blaue Stunde“ genossen werden. Das ehrenamtliche Fördervereinsteam bietet den Gästen wieder Cocktails, kalte Getränke und Snacks, Entspannung und Musik. Nachdem bei der letzten „Blauen Stunde“ im Oktober die Massagen schon vor Beginn des Abends ausgebucht waren, werden an diesem Sonntag mit Gabi und Sumi zwei Masseurinnen im Einsatz sein. Badegäste, die vor 19 Uhr noch schwimmen möchten, können direkt in die „Blaue Stunde“ wechseln, auch wer erst zum Beginn um 19 Uhr oder danach kommt, zahlt nur den normalen Badeintritt. Herzlich willkommen.

Schnuppertauchen und Schnorchelkurs

Die Kooperation des Sole-Waldschwimmbades mit der Tauchschule Beluga von Lutz Ahlborn aus Northeim besteht nun schon einige Zeit. Im November gibt es für Tauchinteressierte wieder zwei Möglichkeiten, sich von Lutz Ahlborn und Team in die Anfänge des Tauchens einweihen zu lassen:

Zuerst ab Mittwoch, 15. November, mit einem Schnorchelkurs für Kinder. Der Abend ist Auftakt einer Reihe von fünf Abenden, an denen der Nachwuchs ins richtige Wassererlebnis mit Maske und Schnorchel eingewiesen wird. Wer glaubt, das könne doch jeder, wird staunen, was Lutz und Kollegen noch alles an tollen Tipps und Training parat haben, um allein schon das Schnorcheln (vielleicht einmal in einem Urlaub im Süden) zu einem tollen Taucherlebnis werden zu lassen. Maximal zehn TeilnehmerInnen, Kursgebühr 45 Euro, Ausrüstung kann gestellt werden. Kontakt am Ende des Textes.

Schnuppertauchen mit Gerät für Teilnehmer ab 14 Jahren wird dann am Sonntag, 26. November, angeboten. Beginn um 13 Uhr, maximal fünf Teilnehmer/Innen, Kursgebühr 20 Euro pro Person.

Infos und Anmeldung direkt bei Lutz Ahlborn, Telefon mobil 0176 / 435 26 701 bzw. Festnetz 05551 / 996 771.

Besonderheiten in den Ferien

Am Dienstag, den 03.10., ist das Hallenbad aufgrund des Feiertags von 9:00 – 19:00 Uhr geöffnet. Frühschwimmen ist von 8:00 – 9:00 Uhr möglich.

An den beiden Donnerstagen in den Ferien ist schon ab 9:30 Uhr geöffnet. Bereits volljährige Schüler zahlen an diesen beiden Tagen den ermäßigten Eintrittspreis von 2,50€ (Schülerausweis bitte mitbringen).

Freibadsaison ist beendet

Verehrte Besucher und Nutzer des Sole-Waldschwimmbades.

Mit dem Sonntagabend, 3. September, haben wir leider für dieses Jahr das Ende der Freibadsaison erreicht. Das Bad hat um 19 Uhr seine Pforten geschlossen. Ab Montag steht Ihnen – wie schon seit einigen Wochen wieder – für das Winterhalbjahr unser Hallenbad zur Verfügung.

Die Saison 2017 war eine sehr schwierige. Das Sommerwetter hat nicht wirklich mit uns kooperiert, wodurch die seit dem Hochwasser im Juli 2016 schwierige finanzielle Lage des Bades nicht wie erhofft erleichtert worden ist. Darin liegt auch der Grund, dass sich die Badleitung zur frühen Beendigung der Freisaison entschlossen hat: Ein Weiterbetrieb bei nur geringem Besuch, aber hohem Heizaufwand angesichts bereits ziemlich kühler Nächte ist wirtschaftlich nicht darstellbar. Wir bitten dafür um Verständnis.

Ab Montag, 4. September, konzentriert sich wieder alles auf unser bereits in den letzten Wochen gut besuchtes Hallenbad. Zahlreiche Kurse werden mit dem Winterhalbjahr wieder aufgenommen. Wir informieren Sie hier sowie auf den Kursseiten darüber.

Herzlich willkommen in unserem schönen Bad und vielen Dank für Besuche im Sommer.

Ihre Betriebsgenossenschaft

Sole-Waldschwimmbad

Erste Meerjungfrauenkurse in Eigenregie kommen

Nachdem das Hallenbad seit einigen Tagen wieder benutzbar ist, freut sich die Bad-Betriebsgenossenschaft umso mehr, einige Angebote wieder auflegen zu können, die durch die Schließung vorübergehend nicht stattfinden konnten. So zum Beispiel die Meerjungfrauenkurse.

Hier hat es eine bedeutsame Veränderung in der Zwischenzeit gegeben: Die Kurse werden jetzt mit badeigenen Kräften und zehn neuen Meerjungfrauenkostümen durchgeführt, die der Förderverein dafür angeschafft hat. Neue Leiterin der Meerjungfrauenkurse wird Natalie Schmidt, die aus Seesen ins Team des Solebades dazugestoßen ist. Unsere neue Meerjungfrau wird im Bild oben von Hardy Ehrhardt und Kathrin Turzer getragen. Kathrin wird Natalie mindestens anfangs bei den Kursen unterstützen.

Die ersten vier (!) finden bereits am kommenden Wochenende statt. Es sind gleich vier Kurse angesetzt, da sich die Zahl der maximalen Teilnehmer auf neun verringert hat. So viele Teilnehmerkostüme stehen zur Verfügung, das zehnte nutzt die Trainerin. Die Kurse sind nunmehr 60 Minuten statt der bisher 90 Minuten lang, dafür ist mit weniger Teilnehmern ein intensiveres Üben möglich. Vor allem aber sind die Kosten gesunken: Der Kurs kostet jetzt nur noch 20 Euro (inklusive Eintritt) zuzüglich 5 Euro Kostümausleihe, falls nicht ein eigenes verwendet wird.

Die Kurstermine sind: Sonnabend, 19. August, 12 bis 13 und 13 bis 14 Uhr sowie am Sonntag, 20. August, zu gleichen Zeiten. Am Wochenanfang war in allen Kursen noch Platz. Anmeldungen werden direkt im Bad oder unter Telefon 05382 / 9588-188 angenommen. Auch Gutscheine zum Verschenken für die nächsten Kurse stehen wieder zur Verfügung. Mehr Informationen auf der frisch aktualisierten Kursseite.

Freibad ab Freitag wieder offen

Nach der durch dreitägigen Dauerregen und Hochwasser erzwungenen Pause seit dem späten Dienstag bis einschließlich heutigen Donnerstag wird das Freibad  am Freitag, 28. Juli, wieder zu gewohnten Zeiten zur Verfügung stehen. Das Hochwasser hat keine Schäden angerichtet, obwohl Teile der Liegewiese und am Mittwoch auch zeitweilig die Brücke über die Gande überschwemmt waren. An der Liegewiese sind vom Grüngürtel am Bahndamm drei Bäume im durchweichten Boden einfach umgefallen, sie werden in Kürze entfernt. Am Wochenende dürfen wir ja auch wieder auf wärmeres Wetter hoffen.

Hoffnung machen können wir auch den Freunden des „Warmschwimmens“, am Donnerstag sollte die Spülung des sanierten und wiederbefüllten Hallenbadfilters beginnen, danach könnte das Becken langsam befüllt werden. Für den genauen Wiederöffnungstermin der Halle ist es aber noch zu früh. Wir hoffen, Ihnen diesen bald mitteilen zu können.