Entstehungsgeschichte des Fördervereins für das Sole-Waldschwimmbad Bad Gandersheim e.V.

Einen Förderverein für das Sole-Waldschwimmbad Bad Gandersheim gibt es bereits seit Ende 2005. Seinerzeit riefen Freunde des Freibades den Förderverein ins Leben, als die Stadt erstmals andeutete, im Jahr 2006 unter Umständen den Freibadbetrieb aus Kostengründen einschränken oder gar einstellen zu müssen.

Der Verein gründete sich mit dem Ziel, vor allem durch ehrenamtliche Arbeit und die Attraktivierung des Bades durch Veranstaltungen eine Zukunftssicherung zu betreiben. Das gelang in der Saison 2006 unter anderem durch den Einsatz von Aufsichten mit dem Rettungsschwimmabzeichen in Silber, wodurch teure Schwimmmeisterstunden eingespart werden konnten. Diese erste Saison gab dem Grundgedanken aufgrund eines phantastischen Sommers erheblichen Auftrieb.

Der Dämpfer folgte aber sofort im verregneten Sommer 2007. Trotz des - inzwischen aufgrund von Verlusten an ehrenamtlichen Aufsichten schwerer zu leistenden - Dienstes brach die Besucherzahl des Freibades in dem Sommer so stark ein, dass zusammen mit grundlegenden politischen Diskussionen um den Fortbestand des gesamten Bades der Rat für 2008 beschloss, auf eine Freibadsaison zu verzichten und nur noch einen Hallenbadbetrieb ganzjährig anzubieten.

Für den Freibad-Förderverein bedeutete dies, dass er damit nicht mehr gebraucht wurde, weil das Vereinsziel nicht umsetzbar war. In der Jahreshauptversammlung des Jahres 2008 wurde daher beschlossen, die Aktivitäten des Vereines einzufrieren und ruhen zu lassen, bis wieder eine Mitarbeit möglich werde.

Aus diesem Dornröschenschlaf erwachte der Verein im Zuge der Rettungsbemühungen für das Bad nach seiner kompletten Schließung zu Ende 2008. Da die Solebadretter vor der Gründung der Genossenschaft keine rechtstragenden Vereinsstrukturen hatten und daher zum Beispiel die Übergabe von Verantwortung für das Bad an den Initiativkreis so nicht möglich gewesen wäre, aber im Sommer 2009 bereits mit Arbeiten auf dem Badgelände zur Vorbereitung einer Betriebsaufnahme zu Ende 2009 begonnen werden sollte, wurde im Frühjahr 2009 beschlossen, dem Förderverein diese Aufgabe bis zur Übernahme durch die Genossenschaft anzuvertrauen.

Im Mai 2009 beschloss daher zunächst die Jahreshauptversammlung, den Verein von "Förderverein für das Freibad" in "Förderverein für das Sole-Waldschwimmbad Bad Gandersheim e.V." umzubenennen. Einher ging damit eine Änderung des Vereinszweckes in der Satzung durch Erweiterung der Aufgabe auf das gesamte Bad. Zum Nachfolger des Vorsitzenden des Freibad-Fördervereins, Ralf Büsselmann, wurde in dieser Versammlung Hans-Joachim Baade gewählt, der mit einem weitgehend neuen Vorstand die Aufgabe anging.

Kurz vor Ende Juni 2009 bekam der Förderverein von der Stadt die Möglichkeit, freien Zugang zum Bad zu erhalten und mit den Arbeiten zu beginnen. Der erste Arbeitseinsatz fand - nicht ohne Symbolcharakter - im völlig verwilderten Freibadbereich statt. In den folgenden Monaten leisteten zahlreiche Mitglieder des Fördervereins, der seine Mitgliederzahl von ca. 240 über die Jahre hat halten können, ungezählte ehrenamtliche Stunden im Bad und trugen dazu bei, dass im Februar 2010 die Eröffnung - nunmehr unter inzwischen genossenschaftlicher Verantwortung - erfolgen konnte.

Neben der Arbeit sammelte der Förderverein über zahlreiche Aktionen und Öffentlichkeitsarbeit allein in 2009 rund 8300 Euro an Spenden ein.

Sein Tätigkeitsfeld sieht der Förderverein laut Vereinsziel:

  • in der Unterstützung der Genossenschaft durch ehrenamtlichen Arbeitseinsatz
  • in Mitwirkung an der Pflege des Bades
  • durch Beschaffung von Spielgeräten und Materialien für den Schwimmunterricht
  • die Förderung der Schwimmausbildung
  • die Förderung bzw. eigene Ausrichtung von Veranstaltungen

Der aktuelle Vorstand (nach der JHV 2015):

1. Vorsitzender:
Hans-Joachim Baade
2. Vorsitzender:
Rudolf A. Hillebrecht
3. Vorsitzende:
Antje Steinhoff
Kassenwart:
Claus Padberg
Schriftführerin:
Brigitte Franke-Scheibe